Nachdem man gegen durstige Enten erst unlängst knapp den Kürzeren zog, wollte man diesmal auf Entenjagd gegen alte Bekannte gehen – die Feldbach Ducks. Diese haben sich verjüngt (und verstärkt) und kamen so ins Aufstiegsplayoff der Gruppe B. Das Match war ausgeglichen, mit Chancen auf beiden Seiten. Jo hielt seinen Kasten sauber, aber leider konnte man lange Zeit keinen Treffer erzielen, obwohl gefühlsmäßig die Führung in der Luft lag. In Minute 36 war es dann endlich soweit – Meixi gelang der erlösende und (teilweise) vielumjubelte Führungstreffer. Teilweise deshalb, weil nicht jeder im Kader – mit Blick auf die Punkte – gewinnen wollte. So war der prompte (und unnötige) Ausgleich – noch dazu in Überzahl – nicht für alle zum Haare raufen. 1:1 war somit der Stand nach zwei Dritteln. Im Schlussabschnitt gab es Möglichkeiten hüben wie drüben, aber es sollte kein weiterer Treffer in dieser Partie fallen. Nur mehr die obligate Strafe von Michi wäre noch zu erwähnen.

Fazit: Ein Punkt ist besser als zwei Punkte! 😉

One Team – One Goal