Trainingsziele 2009/2010

Montag, 31. August 2009, 11:28 Uhr 0 Kommentare »

Ich möchte euch kurz einen Ausblick geben, was euch bei unserem Training im Jahr 2009/2010 erwarten wird. Grundsätzlich denke ich, wir
können am meisten davon profitieren in Übungen unsere Basics wie
Eislaufen und Puckhandling zu verbessern. Taktische Übungen werde ich so
gut wie komplett außen vor lassen, vielleicht hie und da mal etwas
einstreuen wenns sonst fad wird. Das alles soll uns helfen, mit und ohne
Puck am Eis sicherer zu werden um dann das wesentliche, nämlich
kreatives und spaßiges Spiel, durchführen zu können.

Trainingsziele für 2009/2010:

Eislaufen, üben wie man:
— richtig die Kanten belastet
— richtig einen Pivot macht
— richtig stoppt
— richtig einen Puck um Kurven führt
— den Puck führt und den Kopf versucht oben zu lassen
— richtig einen Eislaufschritt macht

Puckhandling, üben wie man:
— die Scheibe annimmt (Vorhand/Rückhand)
— die Scheibe abpasst (Vorhand/Rückhand)
— die Scheibe spielt ohne ständig drauf zu starren
— die Scheibe schießt (wrist und snapshot)
— seine Mitspieler am Eis richtig anspielt

Auf diesen wenigen Punkten sollte unser Fokus liegen. Das ganze wird natürlich
verpackt in 1-1, 2-0, 2-1 etc Übungen, zu denen dann auch
unter Umständen Sachen wie “wo muss ich mich positionieren?”  kundgetan
werden. Ich habe vor, unseren Übungskatalog zu verkleinern und weniger
Übungen öfter zu machen. Mein Wunsch wäre auch im Spiel vielleicht ab und zu zu unterbrechen um Hinweise zu geben, wenn uns drastische Fehler auffallen, aber realistischerweise wird das eher nicht passieren.

Zeiteinteilung:

Bei einer Eiszeit mit 75 Minuten würde ich mir genug Zeit für 3 Übungen
pro Training wünschen. Das sollte dann maximal 35 Minuten in Anspruch
nehmen. Ausserdem bin ich dafür, 5 Minuten nach Trainingsbeginn mit den
Übungen zu beginnen. Wer nicht am Eis ist hat Pech gehabt. Im Endeffekt
lässt uns dass dann 35-40 Minuten zum Spielen Zeit. Manchmal mehr,
manchmal vielleicht weniger. Das hängt aber hauptsächlich von der
Teilnehmeranzahl ab. Ich bin gegen 40 Minuten spielen bei 12 Anwesenden
genauso wie gegen 40 Minuten Übungen bei 20 Trainierenden.

Die Stichwörter für heuer sind: Basics, Simpel, Effektiv

Anregungen, Ideen und Wünsche nehmen wir gerne entgegen.

Punktesystem

Montag, 4. Mai 2009, 13:26 Uhr 0 Kommentare »

Hier folgt eine Erklärung unseres Punktesystems für die Saison 2009/2010:

– 13 Plätze fix, 2 Plätze werden an die restlichen Spieler nach dem Rotationsprinzip vergeben (Vorstand entscheidet aufgrund der Anzahl an bisherigen Einsätzen)
– Kriterium zur Vergabe der Fixplätze wurde geändert, vom Datum des Eintritts in den Verein auf ein flexibles Punktesystem, das die Betätigung im Verein und das Teilnehmen am Vereinsgeschehen belohnt
– der Strafenkatalog wird in dieses System einfliessen und bei Vergehen Punkte abziehen
– die Punkteliste wird online für jeden jederzeit zur Verfügung stehen (siehe Link im Mitgliederbereich)
– Ziel ist es sowohl die Trainingsbeteiligung zu erhöhen, als auch das kreative Einrbingen in den Verein zu fördern
– wenn aufgrund von Punktegleichstand keine 8 Stürmer eindeutig ausgewählt werden können, fallen die punktegleichen Spieler in den Pool von rotierenden Spielern (als Beispiel: Stürmer 8 + 9 haben gleiche Anzahl an Punkten -> Spieler 8+9 sind mit Spielern 10-14 gleichzusetzen und werden aufgrund ihrer Anzahl bisheriger Spiele vom Vorstand aufgestellt)
– das Punktesystem gilt ab 30.4.09

Verletzungen und längerfristige Ausfälle:
– die Position des betroffenen Spielers auf der Liste wird eingefroren
– bei Rückkehr wird der Spieler wieder auf die gleiche Position gesetzt wie vor der Pause, mit angepasster Punktezahl
– Vorraussetzung ist eine rege Teilnahme an den folgenden 2-4 Trainings
– Beispiel: Jesy hat 31 Punkte ist auf Platz 7 und muss für 1 Monat auf Montage gehen. Wenn er nach diesem Monat zurück kommt wird er wieder auf Platz 7 , den dann Udo einnimmt mit 39 Punkten. Jesy ist also jetz neuer 7ter mit 39 Punkten

Finanzierung:
– 200€ für jeden, der Interesse hat Meisterschaft zu spielen
– 1-5 Spielen werden pro Spiel, das nicht gespielt wurde, 8€ erstattet (also hat jemand 4 mal gespielt bekommt er 16€ zurück)
– bei 6-10 Spielen werden pro Partie 8€ eingehoben
– ab 11 gespielten Spielen werden 250€ fällig
– Trainierer zahlen wie bisher 150€ für die gesamte Saison

— Punkte im Detail:
– Training 3 Punkte
– Testspiel 3 Punkte (die ersten 15 Anmeldungen zählen)
– Sponsor auftreiben 1P/100€
– Merchandising 3P-5P
– Events (Kino, Kabarett, Kart,…) 1P
– Teambuilding (Trainingslager, Hütte,…) 6p
– Sonderarbeiten 1-3P
– Fotos beim Spiel 2P
– Schreiben beim Spiel 2P
– Sommertrainings 1P
– Teilnahme am Trainingslager 6P

Änderung sind dem Vorstand Vorbehalten, Vorschläge erwünscht!

One Team – One Goal

Mitglieder

Montag, 4. Mai 2009, 9:58 Uhr 16 Kommentare »

 

Willkommen im geschützten Bereich des EC Phantoms Graz. Auf diese Seite und auf unten folgende Links haben nur aktive Kaderspieler des Vereins Zugriff. Die Informationen werden vom Vorstand als vertraulich eingestuft, mit der Bitte, dass sie im Verein verbleiben.

Google-Kalender Link zum Abonnieren der Phantoms Eishockey und Fußball Termine:

Schicke deine Gmail Adresse an Grexi, damit er dich hinzufügen kann!

Kontoinformation des EC Phantoms Graz:

EC Phantoms Graz
Landes Hypothekenbank
IBAN: AT30 5600 0204 4106 0859
BIC: HYSTAT2G

Zugangsdaten Fotoserver des EC Phantoms Graz:

link:  Phantoms Foto Server
passwort(achtung null nicht O, einfach copy&paste machen): 34phanShad0w33

Aktuelle Informationen für Mitglieder:

Masterliste

Aktuelle Informationen für den Vorstand:

Vorstandsinformationen

“Phantoms Only” Downloads:

“Phantoms Only” Fotos:
siehe Link zum Fotoserver weiter oben, dort sind alle Fotos in Originalgröße verfügbar


EC Phantoms Graz ©  2007-2018   All Rights Reserved.