Und weiter… 4:2 im Rückspiel vs Moose

Samstag, 3. Februar 2018, 12:25 Uhr 0 Kommentare »

Wie schon im Hinspiel begannen die Elche äußerst druckvoll und konnten diesmal den ersten Treffer der Partie erzielen. 0:1 nach knapp sechs Minuten. Doch auf unsere Nachwuchshoffnung Marco ist Verlass. Er wird von Spiel zu Spiel stärker und besorgt nach einer Viertelstunde den verdienten Ausgleich. Das zweite Drittel gehörte dann den Moose, wobei lange Zeit kein Puck ins Tor wollte. Kurz vor der Sirene war es abermals Marco, der von der rechten Seite vors Tor spielte. Abdrücken musste allerdings kein Phantom, da sich der Tor-Elch den Puck selbst ins Gehäuse schaufelte. Somit gingen die Phantoms mit einer 2:1-Führung ins Schlussdrittel, wo es nicht lange dauerte, ehe Marco den freistehenden Michi im Slot sieht. Dieser zieht ab und Wenzi muss gar nicht mehr nachsetzen, da der Puck schon über der Linie ist – 3:1 Phantoms. Die Elche wollen jedoch unbedingt punkten und setzen nach. Die Anstrengungen werden sieben Minuten vor dem Ende mit dem Anschlusstreffer zum 3:2 belohnt. Als gegen Schluss der Tor-Elch vom Eis fährt, um in Überzahl noch den Ausgleich zu erzielen, ist es zum dritten Mal Marco, der sieben Sekunden vor dem Ende vom eigenen Drittel aus den Puck ins verwaiste Elchtor schießt und mit seinem Hattrick (bzw. Triplepack) den Endstand zum 4:2 herstellt.

Fazit: Ein starker Jo im Tor, eine tolle Nachwuchshoffnung und natürlich – Siegesserie, Siegesserie, hey, hey… 😉

Phantoms Graz gegen Mighty Moose
4:2(1:1/1:0/2:1)
Spielbericht

One Team – One Goal

Die Serie geht weiter – 5:4 gegen die Moose!

Mittwoch, 24. Januar 2018, 21:46 Uhr 0 Kommentare »

Nach dem 0:7 im letzten Duell hatten die Phantoms etwas gut zu machen. Um für die Moose gerüstet zu sein, hatten sich die Phantoms extra mit Marco Hirschberger verstärkt. Dieser drückte dem Spiel auch seinen Stempel auf, indem er seine Schnelligkeit ausspielte und dem Gegner des Öfteren um die Ohren lief. Obwohl ihm vorerst ein Torerfolg verwehrt blieb, war er brandgefährlich und bereitete in Minute acht das 1:0 durch Torben vor. Keine sechs Minuten später gelang den Moose jedoch der Ausgleich zum 1:1. Dabei blieb es bis zur Drittelpause. Im zweiten Abschnitt hätten die Phantoms eigentlich den Gegner, der nur mit zehn Feldspielern angetreten war, müde machen sollen, waren aber zu lasch und fast durchgehend einen Schritt zu langsam und somit Verlierer in den Zweikämpfen. Die Moose nützten das aus und erzielten rasch zwei Tore zur 3:1-Führung. Wenzi brachte (nach Pass von Grexi) mit seinem Treffer zum 2:3 die Phantoms wieder heran und schürte die Hoffnung auf eine Fortsetzung der positiven Serie. Diese wurde jedoch gleich in der ersten Minute des Schlussdrittels im Keim erstickt – 2:4. Somit war wieder einmal der unermüdliche Kampfgeist und Einsatz der Phantoms gefordert, der in diesem Spiel bis dahin ausgeblieben war. Und es wurde nicht nur besser, sondern auch belohnt. In der 55. Minute warten Uri und Hintsch vor dem gegnerischen Tor. Lenzi bringt die Scheibe zur Mitte, Uri stoppt und Hintsch schlenzt den Puck in die Maschen – Tiki-Taka der “Old Grumpies”. Somit war der Anschlusstreffer zum 3:4 vollbracht und der Siegeswille geweckt. Nur 1 1/2 Minuten später wird die tolle Premieren-Leistung von Marco belohnt. Ihm gelingt nach Vorlage von Michi der Ausgleich. Neuer Spielstand 4:4. Zwei Minuten vor dem Ende gewinnen die Moose im eigenen Drittel das Bully (gegen Daniel), wobei der Puck derart schnell nach hinten “fetzt”, dass er dem Tor-Elch durch die Beine rutscht. 5:4 für die Phantoms und – nachdem die Moose noch drei Strafen und Unterzahl kassieren – das GWG für Daniel, der beim Bully alles richtig gemacht hat! Sonderlob gibt es für Jesy, der sein Saisondebüt mit einem Sieg krönt!

Fazit: Siegesserie, Siegesserie, hey, hey… 😉

Phantoms Graz gegen Mighty Moose
5:4(1:1/1:2/3:1)
Spielbericht

One Team – One Goal


EC Phantoms Graz ©  2007-2018   All Rights Reserved.